FC Ingolstadt

Ingolstädter Abstieg so gut wie besiegelt

sid/4be880036deccaef80d8ea7d1026a590e194f8b4
Foto: FIRO/FIRO/SID/

Im Heimspiel gegen den SC Paderborn unterlagen die Schanzer 0:1 (0:0). Mit 19 Punkten rutschte Ingolstadt auf den letzten Tabellenplatz ab und weist zehn Zähler Rückstand auf Dynamo Dresden auf Relegationsrang 16 auf. Florent Muslija (70., Foulelfmeter) traf vor 4219 Fans für den SCP.

Mit zehn Punkten ist Ingolstadt die schwächste Heimmannschaft der Liga. Auch die kleine Erfolgsserie der Bayern, die aus den vergangenen zwei Spielen vier Punkte geholt hatten, ging zu Ende. Der SCP ist im vorderen Mittelfeld platziert.

FC Ingolstadt

Schon in der ersten Minute hatten die Ostwestfalen die erste Gelegenheit. Muslija verfehlte nach feiner Einzelleistung allerdings das gegnerische Tor knapp. Paderborns Philipp Klement (55.) setzte den Ball mit einem missglückten Flankenball auf die Latte. Die Gäste hatten die besseren Offensivaktionen, Ingolstadt entwickelte kaum Gefahr und wurde dem Ruf als ungefährlichste Mannschaft der 2. Liga wieder einmal gerecht.