Borussia Dortmund :Insider bestätigt: Barça und Real Madrid wollten Jude Bellingham

imago jude bellingham 2020 12003
Foto: Laci Perenyi / imago images

Borussia Dortmund ist mit der Verpflichtung von Jude Bellingham ein Transfer-Coup gelungen. Der erst 17-jährige Mittelfeldspieler agiert bereits abgeklärt wie ein Routinier, ist spielstark und arbeitet gut gegen den Ball. Darüber hinaus ist der Brite schnell und gut im Eins-gegen-eins.

Diese Qualitäten haben sich bei Europas Top-Klubs längst rumgesprochen. Wie Ex-Profi Philipp Degen verrät, zeigten unter anderem der FC Barcelona und Real Madrid Interesse an dem Youngster, der im vergangenen Sommer für 23 Millionen Euro von Birmingham zu den Schwarzgelben kam.

"Ich kenne seinen Berater, er ist ein sehr guter Freund von mir. Ich weiß, was für ein Kampf es war – jeder Spitzenklub in Europa wollte ihn unter Vertrag nehmen", berichtet der Schweizer im Gespräch mit dem LIVERPOOL ECHO.

Degen packt aus: "Real, Barça, der AC Mailand , Inter, die AS Roma, Bayern München, Dortmund  und alle Top-Teams in England, insbesondere Man United, wollten ihn."

Hintergrund


Borussia Dortmund setzte sich im Transferrennen durch. Degen glaubt: Bellingham hat eine gute Wahl getroffen: "Es war die richtige Entscheidung und der richtige Schritt - das ist klar."

Philipp Degen spielte einst den FC Basel, den BVB (2005 bis 2008), Liverpool und Stuttgart. 2016 beendete er seine aktive Karriere. Heute arbeitet er als Berater in der Agentur SBE Management.