Inter Mailand :Inter denkt bei Alexis Sanchez um - und bleibt hart bei Lautaro Martinez

alexis sanchez 2020 6001
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Inter Mailand plant um: Die Nerazzurri zeigen laut Transfermarkt-Experte Gianluca Di Marzio nun doch Interesse an einer Weiter-Verpflichtung von Alexis Sanchez.

Der Chilene steht seit dem vergangenen Sommer auf Leihbasis bei Inter unter Vertrag. Auch verletzungsbedingt konnte der Ex-Barça-Stürmer bisher aber nur selten seine Klasse zeigen.

Ein Abschied des Südamerikaners aus dem San Siro schien eigentlich beschlossene Sache zu sein, offenbar sehen das die Bosse um Geschäftsführer Beppe Marotta und Co. nun anders.

alexis sanchez 2020 6000
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Alexis Sanchez: Neue Ausleihe zu Inter?

Demnach könnte Inter Mailand eine erneute Ausleihe mit Manchester United verhandeln. Bei den Red Devils steht Alexis noch bis 2022 unter Vertrag. Alexis ist mit 30 Millionen Euro Gage Topverdiener im Old Trafford. Derzeit beteiligt sich United an Alexis' Gehaltszahlungen.

Hintergrund


United-Teammanager Ole Gunnar Solskjaer hatte eine Wiedereingliederung von Alexis in den Kader jüngst nicht ausgeschlossen. "Natürlich gibt es hier einen Platz für gute Spieler und gute Leute", sagte der Norweger. "Wir werden sehen, was nach der Saison passiert."

Laut Gianluca Di Marzio könnte Alexis auch dauerhaft nach Mailand wechseln. Ein fixer Transfer sei möglich. Alexis müsste dann aber Gehaltseinbußen in Kauf nehmen.

lautaro martinez 2020 inter 6003
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Poker um Lautaro Martinez: Inter bleibt hart

In der Causa Lautaro Martinez (22) weiß der SKY SPORT ITALIA-Reporter indes zu berichten, dass es nur zwei Möglichkeiten für den FC Barcelona gebe, den Argentinier in diesem Sommer ins Camp Nou zu lotsen.

  • Barça zieht Lautaros Ausstiegsklausel und zahlt 111 Millionen Euro Ablöse
  • Barça zahlt 90 bis 95 Millionen Euro Ablöse und gibt einen Spieler an Inter ab

Inter Mailand wird demnach nicht weiter mit Barcelona verhandeln. Nach dem Verkauf von Mauro Icardi (27, 50 Millionen Euro Ablöse plus Boni) an Paris Saint-Germain ist Inter nicht auf weitere Einnahmen angewiesen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!