Berater verrät :Inter, Juventus und Co.: "Alle Spitzenklubs wollten Nicolo Zaniolo"

nicolo zaniolo 2020 8001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Nicolo Zaniolo musste im September binnen einen Jahres eine erneute schwere Diagnose hinnehmen. Im Länderspiel mit Italien riss sich der 21-Jährige zum zweiten Mal das Kreuzband und wird dem AS Rom lange fehlen.

Was sich in den finalen Zügen des Transfermarkts noch alles für Optionen hätten ergeben können, bleibt jetzt Spekulation. "Alle Spitzenklubs waren an Nicolo interessiert", sagt sein Agent Claudio Vigorelli zur TUTTOSPORT. In der italienischen Presse machten Juventus Turin und Inter Mailand als potenzieller Abnehmer die Runde.

Geplante Deals scheiterten, und das aus vielschichtigen Gründen. "Die Verletzung, die Corona-Pandemie sowie der neue Roma-Besitzer änderten die Situation", macht Vigorelli klar. Seit August ist der US-Unternehmer Dan Friedkin Inhaber der Giallorossi.

nicolo zaniolo 2019 08 010
Foto: bestino / Shutterstock.com

Jener habe Zaniolo nach Aussage dessen Beraters sofort in den Mittelpunkt des zukünftigen Projekts gestellt, worüber man sehr stolz sei, sagt Vigorelli, der zudem aufklärt, dass es seinen Klienten inzwischen wieder besser gehe.

Hintergrund


Das nächste Ziel? Der 21-Jährige hofft, rechtzeitig zur Europameisterschaft im kommenden Jahr wieder seinem Beruf nachgehen zu können. Ein Klubwechsel ist erst mal nicht das, was Zaniolo und sein Management forcieren.

"Er hat bei der Roma den Durchbruch geschafft und ich denke, es ist das richtige Umfeld, auf das man sich konzentrieren sollte, wenn er sich von seiner Verletzung erholt hat", sagt Vigorelli. Zaniolos Vertrag in der Ewigen Stadt besitzt noch Gültigkeit bis 2024.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!