Inter Mailand :Alexis Sanchez zu teuer – Inter will sein Gehalt einsparen

alexis sanchez 2020 10004
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Werbung

Mehr 30 Millionen Euro pro Jahr kassierte Alexis Sanchez bei Manchester United, ehe er im Sommer 2019 an Inter Mailand abgegeben wurde. Auch bei den Nerazzurri muss der ehemalige Barça-Stürmer nicht am Hungertuch nagen. Sieben Millionen netto soll er erhalten.

Nach Informationen von Tuttosport sind die Bosse der Nerazzurri bereit, auf den Südamerikaner zukünftig zu verzichten, um dessen hohes Salär einzusparen. Inter-Eigentümer Suning hat bereits Achraf Hakimi (Paris Saint-Germain) verkauft, auch Romelu Lukaku ist auf dem Sprung (Chelsea).

Hintergrund

Alexis Sanchez könnte der nächste Hochkaräter sein, der das San Siro verlassen muss. Inter soll der Sporttageszeitung zufolge sogar bereit sein, Alexis ablösefrei ziehen zu lassen. Sein Vertrag ist noch bis 2023 datiert.

Angebote gibt es bisher offenbar nur aus der Major League Soccer. Atlanta United und Inter Miami sollen angefragt haben. Beide MLS-Klubs können aber wohl weder finanziell, noch sportlich die Erwartungen von Alexis erfüllen.

Derzeit muss Inter verletzungsbedingt auf den Großverdiener verzichten. Die ersten beiden Spieltage (Verona, Sampdoria Genua) steigen wohl ohne den Südamerikaner.

Video zum Thema