Inter Mailand :Antonio Conte führt Inter zum Scudetto – was passiert jetzt?

antonio conte 2021 5
Foto: Agenzia LiveMedia / Dreamstime.com
Werbung

Inter ist Meister. Vier Spieltage vor dem Saisonende sind den Nerazzurri 13 Punkte Vorsprung auf Verfolger Atalanta Bergamo nicht mehr zu nehmen.  Nach neun Titeln in Serie für Juventus Turin erlebt die Serie A endlich einen anderen Titelträger.

Conte, der Juves Erfolgsdekade 2011 als Chefcoach begonnen hatte, freut sich über den Titel. "Wir haben eine Herrschaft gestürzt, die neun Jahre hielt", so der 51-Jährige.

Am 23. Mai zum letzten Spiel gegen Udinese Calcio steigt die große Meisterparty. Wird es Contes erste und letzte als Inter-Angestellter sein? Der ehrgeizige Übungsleiter liegt im Clinch mit den Vereinseigentümern aus China.

Suning will in Zeiten von Corona sparen und auf dem Transfermarkt kleine Brötchen backen und das Gehaltsbudget senken. Antonio Conte (Vertrag bis 2022) hingegen peilt nicht nur die Titelverteidigung in der Serie A an, sondern will auch in der Champions League angreifen.

Hintergrund


Conte kritisierte fehlende Investitionsbereitschaft und mangelnde Rückendeckung von Eigner Suning bereits mehrfach während der laufenden Spielzeit. Der Zwist muss gelöst werden. Das weiß auch Präsident Steven Zhang, der erstmals seit Monaten in Mailand erwartet wird.

Sollte man sich nicht einigen können, steht ein Rücktritt von Conte im Raum. 2014 hatte er Juve bereits aus freien Stücken den Rücken gekehrt, weil ihm für den Angriff auf den Champions-League-Titel zu wenig auf dem Transfermarkt investiert worden war.