Inter Mailand feiert fünften Supercup-Triumph

12.01.2022 um 23:40 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/cbdcfdbbdaecad
Foto: AFP/SID/MIGUEL MEDINA

Die Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi gewann am Mittwochabend das Derby d'Italia im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion mit 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung gegen Pokalsieger Juventus Turin und holte erstmals seit 2010 wieder den Titel. Alexis Sanchez erzielte kurz vor Ende der Verlängerung den entscheidenden Treffer (120.+1).

Der Ex-Schalker Weston McKennie brachte Juve, das zum neunten Mal in Serie im Supercup stand, in der 25. Minute in Führung. Inters Stürmer Lautaro Martinez glich nur zehn Minuten später per Foulelfmeter aus. In der chancenarmen Verlängerung nutzte Sanchez dann einen groben Fehler von Turins Alex Sandro aus, dem wenige Meter vor dem eigenen Tor der Ball versprang.