Serie A Inter Mailand macht Platz für neue Stars – Quartett soll gehen

getty simone inzaghi 22041851
Foto: / Getty Images

Um auch in den kommenden Jahren die Nummer 1 in Italien zu sein, plant Inter Mailand für die kurze Zeit nach dieser Saison einige Aktivitäten auf dem Transfermarkt. Hierfür muss aber zunächst finanzieller Spielraum geschaffen werden.

Nach einer Meldung der Gazzetta dello Sport soll das Quartett bestehend aus Alexis Sanchez (33), Arturo Vidal (34), Andrea Pinamonti (22) und Stefano Sensi (26) aus dem Kader gestrichen werden. Die beiden Letztgenannten sind derzeit und noch bis Saisonende an den FC Empoli respektive Sampdoria Genua ausgeliehen.

Inter soll sich das mit sieben Millionen Euro netto enorme Gehalt von Alexis nicht mehr leisten wollen. Der ebenfalls gut gealterte Vidal überzeugt nur noch selten durch gute Leistungen und Pinamonti sowie Sensi sollen erneut verliehen werden – diesmal aber mit entsprechenden Optionen.

Inter Mailand

Durch die anvisierten Abgänge möchte Inter die Möglichkeiten wahren, auf dem Sommertransfermarkt mindestens einen Hochkaräter unter Vertrag zu nehmen. Gehandelte Kandidaten hierfür sind Gianluca Scamacca (23, US Sassuolo), Paulo Dybala (28, Juventus Turin, dann ablösefrei) und Leandro Paredes (27, Paris Saint-Germain ).