Inter Mailand unter Schock – Rückendeckung für Simone Inzaghi

09.09.2022 um 16:22 Uhr
von Thomas Schmidt
Bundesliga-Experte
Bayern-Fan seitdem er denken kann. Kennt sich in Sachen Rekordmeister und Bundesliga bestens aus, seit 2022 im Team von Fussballeuropa.com.
getty simone inzaghi 22090910
Foto: / Getty Images

Wie die italienische Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport am Freitag titelt, stehe Inter Mailand nach den Pleiten "unter Schock." Von der Vereinsspitze gebe es die Forderung, wieder als Einheit aufzutreten und den alten Erfolgshunger wieder aufleben zu lassen.

Simone Inzaghi (46) steht offenbar nicht zur Disposition. Beppe Marotta verteidigt seinen Cheftrainer: "Inzaghi macht einen tollen Job, er trainiert die Mannschaft gut." Der Geschäftsführer fordert von der Mannschaft: "Wir haben die Pflicht, das Vertrauen zurückzuzahlen. Die Saison hat gerade erst begonnen."

Inter belegt nach fünf Spieltagen mit neun Punkten lediglich den achten Tabellenplatz der Serie A. Der Meister von 2021 tritt am Samstag (18 Uhr) gegen den FC Turin an. Am kommenden Dienstag geht es in der Champions League im Auswärtsspiel bei Viktoria Pilsen (18:45 Uhr) um enorm wichtige drei Punkte nach der Niederlage zum Auftakt gegen Bayern.

Inter Mailand

Verwendete Quellen: gazzetta.it
Auch interessant