Serie A

Inter Mailand will Alexis Sanchez loswerden - Galatasaray-Anfrage abgelehnt!

getty alexis sanchez 22071337
Foto: / Getty Images

Wie italienische Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport in Erfahrung gebracht hat, planen die Nerazzurri Alexis in der laufenden Transferperiode von der Gehaltsliste zu streichen. Der Chilene zählt mit knapp sieben Millionen Euro Nettogehalt pro Jahr zu den Großverdienern im Kader von Simone Inzaghi.

Interesse an dem ehemaligen Barcelona-Stürmer gibt es durchaus. Galatasaray Istanbul streckt laut The Sun seine Fühler aus - ebenso wie die beiden spanischen Vereine FC Sevilla und Villarreal. Alexis Sanchez soll dem Trio aber ebenso wie Colo-Colo und River Plate abgesagt haben.

Inter Mailand

Inter Mailand hofft nun laut Gazzetta, Alexis zu Flamengo Rio de Janeiro zu transferieren. Der brasilianische Traditionsverein schrieb jüngst durch die Verpflichtung von Alexis' Mannschaftskollege und Landsmann Arturo Vidal (35) Schlagzeilen.

Sollten die Nerazzurri Alexis Sanchez loswerden, könnte angeblich Paulo Dybala (28) noch einmal Thema im San Siro werden. Die Transferakte des Argentiniers hatte Geschäftsführer Beppe Marotta eigentlich bereits zur Seite gelegt. Wenn Alexis geht, soll aber dem Vernehmen nach erneut über eine Zusammenarbeit mit Dybala gesprochen werden.