Ablöseforderung: 40 Millionen Gehen die Bayern leer aus? Inter Mailand Favorit im Kampf um Gleison Bremer

imago gleison bremer 280222
Foto: Shutterstock / imago images

Torino soll 40 Millionen Euro Ablöse für den brasilianischen Innenverteidiger aufrufen, der seinen Vertrag unlängst bis 2024 verlängert hat, damit sein Verein beim geplanten Abschied im kommenden Sommer eine angemessene Kaufsumme erhält.

Juventus, Milan, Inter, Napoli und englische Vereine sind interessiert. Inter Mailand ist laut Tuttomercatoweb Favorit im Rennen um den Abwehrmann. Der FC Bayern, der zuletzt ebenfalls mit dem Südamerikaner in Verbindung gebracht wurde, scheint bei Bremer leer auszugehen.

Inters Erzrivale Juventus Turin mischt hingegen mit im Bremer-Poker und könnte ein Ass im Ärmel haben, um den Mailändern Bremer auszuspannen und die Ablöseforderung des Stadtrivalen zu senken.  Rolando Mandragora (24) ist derzeit von Juve zu Torino verliehen. Der defensive Mittelfeldspieler könnte mit Bremer verrechnet werden, berichtet TMW.

Inter Mailand

Aktuell soll Torino mehrere Offerten in Höhe von 30 Millionen Euro für Bremer vorliegen haben. Diese Ablösesumme ist Präsident Urbano Cairo allerdings zu gering.  Bremer selbst will auf jeden Fall in der kommenden Saison für einen Verein spielen, der in der Champions League vertreten ist.