Inter Mailand :Lautaro Martinez spricht über geplatzten Barça-Wechsel

lautaro martinez 2020 10006
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Werbung

Lautaro Martinez hatte vor rund einem Jahr großes Interesse daran, sich dem FC Barcelona anzuschließen. "Ich war wirklich nah dran", erzählt er gegenüber dem argentinischen ESPN-Ableger. "Ich hatte mit Lionel Messi diskutiert, aber sie hatten finanzielle Probleme und ich entschied mich zu bleiben."

Im Sommer 2020 bot sich interessierten Klubs die Möglichkeit, Lautaro aus seinem bei Inter Mailand noch bis 2023 datierten Vertrag herauszuholen – aber nur gegen eine üppige Zahlung von 111 Millionen Euro. Für Barça war ein solcher Mega-Transfer nicht undurchführbar.

Hintergrund

Lautaro enthüllt überdies ein Angebot von Barças Erzfeind Real Madrid, das aber schon einige Zeit zurückliegt. Als er noch in seiner Heimat Argentinien unter Vertrag stand habe sich der damalige Castilla-Trainer Santiago Solari nach ihm erkundigt.

lautaro martinez 2020 10005
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Für den heutigen Ausnahmestürmer kam eine Veränderung allerdings nicht infrage. "Ich hatte keine Lust, so weit weg zu gehen. Sie haben mir einen Vertrag angeboten, aber ich fühlte mich nicht bereit", erläutert Lautaro, der mit Inter Italienische Meister wurde, seine damalige Entscheidung.

Die Nerazzurri wollen die Zusammenarbeit mit ihrem Offensivstar vorzeitig verlängern. Die ursprünglich weit gediehenen Verhandlungen müssen allerdings neu ausgerollt werden. Lautaro entschied sich vor Kurzem für einen Beraterwechsel, der die bisherigen Parameter grundlegend verändert.

Video zum Thema