Serie A

Ronaldo schwärmt von seiner Zeit bei Inter: "Moratti war wie ein Vater"

19.04.2022 um 08:22 Uhr
getty ronaldo 220413
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Im Gespräch mit Sky Italia kam der zweifache Weltmeister gleich zu Beginn auf seine fünf Jahre bei Inter Mailand zu sprechen. "Die italienische Liga war damals die Beste und für mich war es eine große Herausforderung", erinnert sich Il Fenomeno nicht ohne Wehmut. "Ich vermisse Italien und die Italiener sehr, in den letzten zwei Jahren habe ich es nicht geschafft, viel herzukommen, aber ich werde wiederkommen."

Die Zeit in Mailand ist Ronaldo besonders wegen Inters damaligen Präsidenten, Massimo Morratti, so gut im Gedächtnis geblieben. "Moratti war wie ein Vater, wir hatten eine unglaublich menschliche Verbindung."

Auf eine ähnliche Weise äußerte sich der Brasilianer über Real-Madrid-Boss Florentino Perez. Bei ihm lobte er jedoch dessen großartige Vision. "Dann Florentino mit seinem Wunsch, mit den Galacticos den Fußball neu zu erfinden. Ich habe viel von allen Präsidenten und vor allem von diesen beiden gelernt."

Inter Mailand

Auf die Ratschläge dieser Erfolgsmacher wird Ronaldo mit Freude zurückgreifen, da er mit dem spanischen Zweitligisten Real Valladolid und dem brasilianischen Klub Cruzeiro EC inzwischen selbst zwei Teams besitzt.

Ronaldo: Hintergrund

Anzeige