Inter Mailand :Was wird aus Achraf Hakimi? Berater lässt Raum für Spekulationen

achraf hakimi 2020 01 002
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

"Im Moment gibt es nichts", sagte Alejandro Camano laut Calciomercato.com. "Wir sind entspannt. Hakimi ist im Moment bei der marokkanischen Nationalmannschaft. Er hat mit keinem Verein gesprochen."

Hakimi war auf dem Weg zum ersten Scudetto von Inter Mailand seit 2010 einer der Leistungsträger. Inters Eigentümer haben den Außenverteidiger angeblich als Verkaufskandidat auserkoren, die Nerazzurri wollen insgesamt 100 Millionen Euro auf dem Transfermarkt erlösen.

Hintergrund

Hakimi wird von Inter angeblich mit 60 Millionen Euro bewertet. Camano weiß um die Klasse seines Schützlings. "Hakimi ist auf seiner Position der Beste in Europa, das weiß der ganze Markt. Deshalb wird so viel darüber gesprochen. Aber wir sind gelassen."

Neben PSG soll auch der FC Bayern Interesse an dem schnellen Außenverteidiger zeigen. Hakimis Arbeitspapier im San Siro ist noch  bis 2025 gültig.

Ob der Rechtsverteidiger den Vertrag erfüllt, ist offen. Camano lässt viel Raum für Spekulationen. "Wenn Inter in Schwierigkeiten gerät, werden wir verstehen, was zu tun ist", so der Spielervermittler. "Was in Zukunft passiert, weiß ich nicht, alle Spieler haben einen Preis."

Video zum Thema