Nach Aus bei Juve

Wechsel zu Inter Mailand? Paulo Dybala völlig entspannt

03.06.2022 um 19:58 Uhr
getty paulo dybala 22060255
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Mit 3:0 haben Argentinien und Paulo Dybala die Auswahl von Italien am Mittwochabend besiegt. Ein klarer Erfolg. Nicht ganz so klar ist, für welchen Fußballklub der Angreifer in der kommenden Saison seine Stiefel schnüren wird.

"Ich bin ganz ruhig. Die Leute, die mit mir arbeiten, kümmern sich darum. Ich bin auf die Spiele mit der Nationalmannschaft konzentriert", sagte Dybala bei ESPN. "Die Serie A ist eine Liga, die ich kenne. Ich bin dort seit zehn Jahren und es ist, als ob ich Italiener wäre. Gleichzeitig würde ich gerne andere Ligen kennenlernen, wie die Premier League oder La Liga, die schwierige Ligen sind. Aber ja, ich fühle mich wohl in Italien."

Das Rätselraten um seine Zukunft hat der 28-Jährige also nicht für beendet erklärt. Es scheint so, als hätte Dybala tatsächlich noch keine Entscheidung getroffen. Der Südamerikaner bekommt nach sieben Jahren in Diensten von Juventus Turin keinen neuen Vertrag und steht somit ablösefrei auf dem Markt.

Inter Mailand

In der jüngeren Vergangenheit hieß es, Inter Mailand habe die besten Karten auf den Dybala-Transfer. Der FC Arsenal soll sich aber ebenfalls noch in der Verlosung befinden. Es bleibt spannend, Dybala ließ sich zunächst nichts entlocken.

Verwendete Quellen: ESPN

Paulo Dybala: Hintergrund

Anzeige