Inter Mailand :Wegen Joao Mario: Schalke fragt bei Inter Mailand an

paulo dybala joao mario
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Der portugiesische Nationalspieler war nach der EM 2016 für 40 Millionen Euro von Sporting nach Mailand gekommen, restlos überzeugten konnte er nicht.

In der vergangenen Rückrunde war der Mittelfeldakteur an West Ham United verliehen. Eine Rückkehr zu Inter kommt für den 25-Jährigen nicht infrage.

Joao Mario hat keine Lust auf die Serie A - und Inter will den unmotivierten Portugiesen loswerden.

Aus Spanien haben Betis Sevilla und Lokalrivale FC Sevilla Interesse angemeldet. Auch aus Russland gibt es Anfragen.

Laut der Sporttageszeitung TUTTOSPORT ist nun auch Schalke heiß auf Joao Mario.

Schalke hat zwei Hochkaräter im zentralen Mittelfeld (Max Meyer, Leon Goretzka) verloren. Die Königsblauen sollen sich bei Inter nun nach der Situation von Joao Mario erkundigt haben.

Inter Mailand würde den Europameister am liebsten verkaufen, allerdings gibt es bisher nur Leihanfragen.