Inter Mailand :Zu viel Spektakel! Inter-Coach kritisiert Gabigol

gabigol neymar
Foto: Antonio Scorza / Shutterstock.com
Anzeige

"Ich bin zufrieden mit der Einstellung von Gabigol, aber ich würde von ihm lieber sehen, dass er nicht so häufig versucht, die spektakulären Dinge zu machen, sondern sich auf die sinnvollen Aktionen konzentriert", sagte der Trainer.

Ob Gabigol, dessen Berater unlängst einen Vereinswechsel ins Spiel brachte, im Januar den Verein verlässt?

Das vermochte Pioli nicht endgültig zu sagen. Er gab dem Südamerikaner aber einen klaren Hinweis in Sachen Einstellung.

Der Chefcoach: "Wir werden uns die Situation genau anschauen. Wir wollen den Kader verschlanken und zählen nur auf Spieler, die bei uns sein wollen."

Gabigol kam im Sommer als frischgebackener Olympiasieger vom  FC Santos zu Inter Mailand. Die Nerazzurri bezahlten 30 Millionen Euro Ablöse.

Doch Gabigol kam bisher kaum zum Zug. Bis zuletzt hatte er nur einen Kurz-Einsatz in der Serie A absolviert.

Immerhin: An den beiden vergangenen Spieltagen wechselte Chefcoach Stefano Pioli den brasilianischen Nationalstürmer jeweils kurz vor dem Spielende ein.