Anzeige

Inter Mailand :Inter pirscht sich erneut an Matheus Cunha heran

antonio conte 2020 6
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Inter Mailand könnte trotz Corona-Pandemie in diesem Sommer einer der Big Player auf dem Transfermarkt sein. Grund hierfür sind bevorstehende Einnahmen in dreistelliger Millionenhöhe, die Inter beim Verkauf von Lautaro Martinez und Mauro Icardi winken.

Im Gegenzug müssen sich die Mailänder freilich nach Ersatz für ihre Angriffsabteilung umschauen. Laut dem italienischen Transferguru Gianluca Di Marzio befindet sich Matheus Cunha bereits seit zwei Jahren im Fokus der Nerazzurri.

Weil die Fluktuation in der Inter-Offensive nach dieser Saison externe Verstärkungen nötig macht, soll sich der Serie-A-Klub erneut bei Cunhas Management erkundigt haben. Einige Faktoren sprechen allerdings gegen eine Luftveränderung in den Norden Italiens.

Cunha wechselte erst im Januar von RB Leipzig für 18 Millionen Euro Ablöse zum Ligakonkurrenten Hertha BSC. In der Landeshauptstadt der Bundesrepublik legte er mit vier Toren in sieben Spielen einen Bilderbuchstart hin.

Des Weiteren ist die Hertha aufgrund des Einstiegs von Investor Lars Windhorst nicht auf Einnahmen durch Spielerverkäufe angewiesen. Cunhas Vertrag ist langfristig bis 2024 gültig.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!