Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Inter Mailand :Inter sehnt den Sommer herbei - und träumt von Toni Kroos

  • Fussballeuropa Redaktion Freitag, 21.12.2018

Gerücht Inter Mailand will sein zentrales Mittelfeld zur neuen Saison offenbar mit einem richtigen Hochkaräter verstärken.

Werbung

In den vergangenen Jahren mussten die Nerazzurri Financial Fairplay-Auflagen beachten, schlossen daher meist Leih-Deals mit Kaufoptionen ab.

Doch Inter Mailand hofft, dass die Auflagen pünktlich zum neuen Sommer-Transfermarkt aufgehoben werden.

Laut CORRIERE DELLO SPORT stünde in diesem Fall die Verpflichtung eines Superstars auf der Agenda  von Sportdirektor Beppe Marotta.

Der Sporttageszeitung zufolge nehmen die Nerazzurri niemand geringeren als Toni Kroos (28) von Real Madrid ins Visier.

Allerdings: Der Nationalspieler des Jahres steht bei den Königlichen noch bis 2022 im Wort und zeigte bisher keine Wechselbereitschaft.

Sollte Inter den Deutschen überzeugen, stünden harte Verhandlungen mit Real Madrid auf der Agenda.

Gegen den Willen von Real-Präsident Florentino Perez (71) geht nichts, denn Kroos' Ausstiegsklausel beträgt 300 Millionen Euro. Diese Ablösesumme wird Inter auf keinen Fall auf den Tisch legen.

Günstiger wäre Sergej Milinkovic-Savic zu haben. Der Serbe von Lazio Rom steht als Alternative zu Kroos auf Inters Wunschzettel.

Beppe Marotta wollte Milinkovic-Savic bereits zu Juventus Turin holen, jetzt hat er ihn für Inter im Blickfeld.

Lazio Rom ruft für den Serben allerdings eine dreistellige Millionenablöse auf. Unter 120 Millionen Euro will Präsident Claudio Lotito den Mittelfeldakteur nicht abgeben.

Druck haben die Laziali nicht, Milinkovic-Savic verlängerte unlängst ebenso wie Top-Torjäger Ciro Immobile bis 2023 - ohne Ausstiegsklausel.

Werbung

Inter Mailand

Weitere Themen