Inter und Co. waren heiß :Begehrter Schalker: Vier Vereine wollten Yevhen Konoplyanka

yevhen konoplyanka
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com
Werbung

Inter Mailand, Lazio, Stoke City und Galatasaray seien an einer Verpflichtung interessiert gewesen, erklärte der Ukrainer gegenüber Reportern in seiner Heimat. "Zum Glück kam ein neuer Trainer und alles ist gut gelaufen", sagte der 27-Jährige.

Unter Ex-Schalke-Trainer Markus Weinzierl hatte Konoplyanka einen schweren Stand, er spielte kaum eine Rolle bei den Königsblauen.

Hintergrund

Konoplyanka attackierte den Übungsleiter öffentlich. Wäre dieser weiterhin Cheftrainer in der Veltins-Arena, hätte sich der Ukrainer verabschiedet.

Doch Weinzierl ist nach nur einem Jahr Geschichte auf Schalke, Domenico Tedesco hat übernommen - und Konoplyanka ist froh über den Trainerwechsel.

Konoplyanka war 2016 vom FC Sevilla nach Gelsenkirchen gekommen. Zunächst kam der Nationalspieler auf Leihbasis, später wurde er für 12,5 Millionen Euro Ablöse fix verpflichtet.

Der ukrainische Nationalspieler steht bei den Königsblauen noch bis 2020 unter Vertrag.  Bisher machte er 30 Partien für S04, dabei erarbeitete er sich elf Scorerpunkte.

Video zum Thema