Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

PSV Eindhoven :Inter-Wechsel? Bergwijn-Berater gewährt Einblicke

  • Andre Oechsner Donnerstag, 11.04.2019

Im Dress der PSV Eindhoven blickt Steven Bergwijn auf einen starken Saisonverlauf zurück. Seine hervorragenden Auftritte wecken auch andernorts Begehrlichkeiten. Inter Mailand ist eine der hoch gehandelten Aktien.

Werbung

Dass sich die PSV Eindhoven mit Ajax Amsterdam einen epischen Meisterschaftskampf in der Eredivisie liefert, ist unter anderem an den starken Offensivreihen beider Klubs festzumachen.

In Eindhoven ist Steven Bergwijn mit zwölf Toren und zwölf Assists eines der Aushängeschilder.

Allerhand Topklubs machen dem ambitionierten Flügelstürmer Avancen. Auch Inter Mailand streckt seine Fühler aus.

"Jeder Verein, der Steven schätzt und ihm die richtige Basis für den nächsten Schritt in seiner Karriere garantieren kann, ist ein ernsthafter Kandidat. Und Inter ist ein solcher", meint Bergwijn-Berater Fulco van Kooperen bei FCINTERNEWS.IT.

Die Topklubs würden Bergwijn bereits seit der Jugend verfolgen, doch der 21-Jährige konzentriere sich aktuell auf die Ergebnisse seiner Teams, der PSV und der niederländischen Nationalmannschaft.

"Er denkt nicht an andere Mannschaften", äußert van Kooperen.

Video zum Thema

Inter, das sich derzeit auf die 3. Tabellenposition der Serie A stellt, sei laut dem Agenten ein "Topklub mit einer großartigen Geschichte."

Und weiter: "Sie haben großartige Fans, es ist eine wunderschöne Stadt in einem wunderschönen Land."

Werbung

Zahlreichen Premier-League-Klubs wie dem FC Arsenal, Manchester United oder dem FC Liverpool wird seit Monaten Interesse an Bergwijn nachgesagt.

Auch der FC Bayern soll sich im Rennen befinden. Was nach der Saison geschieht, ist jedoch offen. "Ich habe keine Priorität, alles hängt von Steven ab", sagt van Kooperen.

Sollte sich Bergwijn für Inter Mailand entscheiden, könnte er dort den Platz von Ivan Perisic (30) einnehmen.

Der Kroate war bereits im Winter wechselwillig. Er soll weiterhin mit einem Abschied in Richtung Premier League liebäugeln.

Werbung

Inter Mailand

Weitere Themen