"Interessant": Jogi Löw flirtet mit Real Madrid

11.12.2018 um 04:24 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
jogi low
Foto: Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

In den vergangenen Jahren wurde der Name von Jogi Löw häufig in der Gerüchteküche gehandelt, wenn Real Madrid nach einem neuen Trainer Ausschau hielt.

Und Löw scheint nicht abgeneigt sein, den spanischen Rekordmeister eines Tages zu übernehmen.

"Das ist natürlich ein Verein, der für jeden Trainer interessant ist", sagte der Nationaltrainer gegenüber dem ZDF.

Löw ist seit 2008 Cheftrainer der Nationalelf, sein Vertrag läuft noch bis zur WM 2022. Danach sei es "durchaus möglich", dass er einen Verein übernehme, so Löw. Und dann "eher nicht in Deutschland."

Der 58-Jährige plant nach seinem Ende beim DFB auf jeden Fall noch nicht sein Karriereende.

"Ich war ja vorher auch ein paar Jahre Vereinstrainer und habe nicht vor, in Rente zu gehen", betont der Ex-Stuttgart-Trainer.

Aktuell ist der Trainerstuhl bei Real Madrid besetzt. Santiago Solari wurde vom Interimscoach zum Cheftrainer befördert und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet.