Cristiano Ronaldo mit verrückter Vertrags-Klausel?

03.01.2023 um 20:27 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
cristiano ronaldo
Cristiano Ronaldo könnte leihweise in der Champions League spielen - Foto: / Getty Images

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist Cristiano Ronaldo in seinem neuen Zuhause angekommen. Beim saudischen Klub Al-Nassr hatte der Superstar zuvor einen lukrativen Vertrag unterzeichnet, der ihn zunächst bis Ende Juni 2025 bindet.

Tausende Kilometer von Europa entfernt wird wenige Tage nach seinem offiziell bekanntgemachten Wechsel schon wieder über eine Rückkehr auf den hiesigen Kontinent berichtet. Laut der Marca hat sich Ronaldo in seinem Vertrag eine besondere Klausel einweben lassen, die ihn schon bald wieder nach Europa bringen könnte.

Der angebliche Passus würde ihn dazu berechtigen, für Newcastle United in der Champions League zu spielen, sollten sich die Magpies für den königlichen Wettbewerb qualifizieren. Per Ausleihe, so ist es dem Bericht zu nehmen, könnte sich Ronaldo Newcastle dann anschließen.

Das geht auf die Beziehungen zurück, die Al-Nassr und Newcastle zweifellos unterhalten. Beide Klubs sind im Besitz des saudischen Staatsfonds und daher im direkten Austausch. Der 37-Jährige könnte in rund einem halben Jahr also schon wieder auf der Insel zu sehen sein. Newcastle belegt momentan den 3. Platz der Premier League. Dieser würde ein Ticket für die Königsklasse bedeuten.

Verwendete Quellen: Marca