Cristiano Ronaldo von Mannschaftskollege demontiert

11.01.2023 um 18:27 Uhr
von Thomas Schmidt
Redakteur
Berichtet seit 2022 für Fussballeuropa.com über die Bundesliga und den internationalen Fußball.
cristiano ronaldo
Cristiano Ronaldo wurde Anfang Januar bei Al Nassr als Neuzugang vorgestellt - Foto: / Getty Images

"Ich habe schon immer gedacht, dass Messi besser ist als Ronaldo. Aber nachdem ich mit Ronaldo trainiert habe, habe ich realisiert, dass ich richtig liege", sagte Vincent Aboubakar gegenüber NTV Spor.

Worte, die der enorm ehrgeizige und von sich selbst überzeugte Ronaldo aller Voraussicht nach nur sehr ungern gehört haben wird. CR7 betonte in der Vergangenheit öffentlich bei mehreren Gelegenheiten, dass er sich für den besten Fußballer der Geschichte hält.

Aboubakar steht seit Sommer 2021 bei Al-Nassr unter Vertrag, Cristiano Ronaldo wechselte in der vergangenen Woche ablösefrei in die saudiarabische Hauptstadt Riad. Dass Cristiano Ronaldo und Aboubakar nach dessen Aussagen in Zukunft gut miteinander auskommen, darf stark bezweifelt werden.

getty cristiano ronaldo 23011157
Cristiano Ronaldo stand in Europa zuletzt bei Manchester United unter Vertrag - Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Aboubakar soll Al Nassr verlassen

Allerdings: Aboubakar soll den Verein ohnehin verlassen. Da die saudiarabische Liga nur acht Ausländer pro Verein erlaubt, Al Nassr nach Cristiano Ronaldos Verpflichtung aber neun Nicht-Saudis im Kader hat, soll Aboubakar übereinstimmenden Medienberichten zufolge seinen bis 2024 laufenden Vertrag auflösen.

Wohin es Aboubakar zieht, ist noch offen. Der Kapitän der kamerunischen Nationalmannschaft wird unter anderem mit einer Rückkehr zu seinem Ex-Verein Besiktas in Verbindung gebracht. Für die Istanbuler lief er bereits zweimal auf, erzielte in 67 Spielen 35 Tore.