Luis Suarez zum Heimatklub? Präsident: "Treffen war sehr positiv"

21.07.2022 um 19:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
luis suarez
Foto: / Getty Images

Club Nacional möchte Luis Suarez nach Montevideo zurückholen. Präsident Jose Fuentes weilte in Madrid und sprach mit dem ehemaligen Spieler über eine potenzielle Rückkehr.

"Das Treffen war sehr positiv, ich verlasse das Land glücklicher als damals, als ich nach Spanien kam", sagt Fuentes bei Sport890. "Die Familie von Luis Suarez ist entschlossen, die nächsten drei Monate in Uruguay zu leben, sie sind von der Bewegung, die in den letzten Tagen stattgefunden hat, sehr berührt."

Bei Nacional spielte Suarez einst im Nachwuchs und gab dort später sein Debüt im Erwachsenenbereich. Das liegt aber schon einige Jahre zurück, 2006 wechselte der heute 35-Jährige nach Europa zum FC Groningen.

Wie es jetzt mit dem Uruguayer weitergeht, ist offen. Atletico Madrid hatte Suarez' auslaufenden Vertrag nicht verlängert, über den ablösefreien Stürmer gab es in den letzten Wochen teils spektakuläre Gerüchte. Suarez soll beispielsweise Borussia Dortmund angeboten worden sein.

Verwendete Quellen: Sport890