Benfica Lissabon :Rui Costa: Milan-Legende will Benfica-Boss werden

rui costa
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Werbung

"Mit Benfica in meinem Herzen kündige ich meine Kandidatur für die Präsidentschaft von Benfica an", erklärte der Vize-Europameister von 2004 am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Er sei seit seiner Geburt glühender Benfica-Anhänger, so Rui Costa: "Bei Benfica habe ich viele der größten Emotionen meines Lebens erlebt."

Rui Costa wurde in der Jugendabteilung des Rekordmeisters ausgebildet. Nach seinem Durchbruch wechselte er 1994 zum AC Florenz. Fünf Jahre später zog er für die damalige portugiesische Rekordablösesumme von 41 Millionen Euro weiter zum AC Mailand.

Hintergrund

Fünf Spielzeiten verbrachte Rui Costa bei den Rossoneri. Nach der WM 2006 kehrte er ablösefrei zu Benfica zurück und beendete zwei Jahre später seine aktive Karriere. Seine größten Erfolge: Der Champions-League-Titel mit Milan 2003 und der Gewinn der italienischen Meisterschaft ein Jahr später.

Benfica-Präsident Vieira wegen Betrugsaffäre zurückgetreten

Bei Benfica Lissabon werden Neuwahlen nötig,  weil der bisherige Amtsinhaber Luís Filipe Vieira Mitte Juli seinen Rücktritt erklärt hatte. Der Unternehmer war 18 Jahre Präsident des Rekordmeisters gewesen. Anfang Juli war er unter dem Vorwurf der Geldwäsche, des Steuerbetrugs, der Urkundenfälschung und der Veruntreuung festgenommen worden.

Video zum Thema