Samuel Eto'o: Neuer Präsident des Kameruner Fußballverbandes

12.12.2021 um 14:22 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
samuel etoo interview
Foto: 360b / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

"Ich werde den heutigen Tag als eines der stolzesten Momente meines Lebens in Erinnerung behalten", erklärte Samuel Eto'o auf Twitter. Die Wahl zum Präsidenten erfülle ihm mit großer Dankbarkeit. Den Menschen, die an ihn geglaubt haben, möchte er das investierte Vertrauen mit seinem gewohnten Einsatzwillen zurückzahlen.

"Jede Stimme steht für die Energie und den Ehrgeiz unserer Fußballfamilie, unseren geliebten Sport auf ein noch nie dagewesenes Niveau zu bringen." Der frühere Weltklasse-Stürmer möchte im Verband unter anderem die Finanzführung reformieren, um zukünftig mehr Ressourcen zur Verfügung zu haben. Mit dem vorhandenen Kapital, das im Idealfall von privaten Investoren stammt, sollen dann bis zu zehn neue Stadien im Land gebaut werden.

Diese großen Reformen kann der neue Präsident wohl aber erst Mitte 2022 in Angriff nehmen. Zu Beginn des neuen Jahres findet in Kamerun nämlich der Afrika-Cup statt. Die erste Belastungsprobe für Eto'o, der in seinem Heimatland für seine fußballerischen Leistungen vergöttert wird. Mit 56 Treffern stellt er immer noch den Rekord für die meisten Länderspieltore im Trikot der Kameruner.

Werbung