Real Madrid :Isco-Ausbootung: Santiago Solari will das Thema abhaken


Real-Coach Santiago Solari hat es vermieden, Stellung zu den Spekulationen um die Gründe für die Isco-Ausbootung zu beziehen.

  • Fussballeuropa RedaktionSamstag, 01.12.2018
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com
Anzeige

Eine rein sportliche Entscheidung sei die Nicht-Nominierung von Isco für den Champions-League-Kader gegen die Roma gewesen, hatte Solari beteuert.

Doch laut spanischen Medienberichten hatte die Ausbootung des Edeltechnikers andere Gründe. Isco soll Solari nach dem 0:3 gegen Eibar vor versammelter Mannschaft den Handschlag verweigert haben.

Daraufhin sei Isco aus dem 18er-Aufgebot gestrichen worden. Was sagt Santiago Solari zu den Berichten? Nicht viel.

"Ich bin der Meinung, dass das Thema abgeschlossen ist und ich nicht auf Ihre Spekulationen eingehen kann", erklärte Solari laut MARCA vor dem Spiel gegen Valencia.

Er treffe seine Entscheidungen so, wie er es für Real Madrid am besten halte. Der Kader bestehe aus 24 Profis, die alle um Spielanteile kämpfen würden.

Dani Carvajal traut seinem Vereins- und Nationalmannschaftskollegen unterdessen die Rückkehr in die Mannschaft zu.

Video zum Thema

Der Rechtsverteidiger: "Isco ist bereits ein erfahrener Spieler, er ist seit Jahren hier und ich bin sicher, wenn der Trainer ihm die Chance gibt, wird er sie nutzen."

Isco sei nach wie vor ein "wichtiger Spieler für uns", beteuert der Nationalspieler, "er ist ein Spieler, der viele Dinge einbringt."

Die Entscheidung, ob Isco spielt, liege aber natürlich nur beim Trainer, so Carvajal: "Aber ich sehe, dass er gute Arbeit leistet. Er wird noch wichtig werden."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige