Anzeige

Italiens Ex-Nationaltrainer :Cesare Prandelli bedauert Jobs bei Valencia und Galatasaray

cesare prandelli 3
Foto: Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com
Anzeige

Nach der schwachen WM 2014 verabschiedete sich Cesare Prandelli als Nationaltrainer von der italienischen Nationalmannschaft und heuerte bei Galatasaray an.

Der Italiener verbrachte aber nur 16 Spiele am Bosporus und musste fast zwei Jahre auf seinen nächsten Posten warten.

Im Oktober 2016 war es dann soweit: Prandelli übernahm den FC Valencia, schmiss aber Ende Dezember hin, weil Transferversprechungen nicht eingehalten wurden.

Zuletzt war der 60-Jährige bei Al-Nasr angestellt, er blieb allerdings nur 12 Spiele in der Wüste. Nun hat der Italiener die Nase voll vom Ausland.

"Nach den Auslandserfahrungen will ich zurück nach Italien", erklärte der Coach gegenüber RMC.

Im Nachhinein bedauert Prandelli seinen Abschied aus Italien vor vier Jahren. Seine Erkenntnis: "Es wäre wohl richtig gewesen, in Italien zu bleiben".

Prandelli startete seine Trainerkarriere in der Jugendabteilung von Atalanta Bergamo.

In Italien trainierte er zudem Lecce, Hellas Verona, Venezia 1907, Parma, die Roma und Florenz, ehe er 2010 Nationaltrainer wurde.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige