Nationalelf-Rücktritt? :Rücktritt? Barça-Abschied? Jetzt spricht Ivan Rakitic

ivan rakitic 6
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Seit Jahren ist Ivan Rakitic (31) eine prägende Figur in der kroatischen Nationalmannschaft.

An der Seite von Luka Modric organisiert der Barça-Profi das Mittelfeld des Vize-Weltmeisters. 106 Partien absolvierte der gebürtige Schweizer bereits.

Doch bald könnte Rakitic seine Nationalmannschaftskarriere beenden. " Ja, das ist möglich. So ehrlich muss man sein, das ist klar", erklärte er laut dem Onlineportal GOAL.

Womöglich ist für Rakitic bereits nach der im kommenden Sommer anstehenden Europameisterschaft 2020 Schluss im Nationaldress.

Hintergrund


Rakitic wird sich Gedanken machen: "Wir werden sehen, welche Ideen die Verantwortlichen haben und uns Gedanken machen, was das Beste für die Nationalmannschaft ist."

Kroatien trifft bei der Europameisterschaft auf England und Tschechien. Der dritte Gruppengegner des Vize-Weltmeisters ist noch offen.

Um Rakitic ranken sich seit Wochen Abschieds-Spekulationen. Der Ex-Schalker hatte seinen Stammplatz beim FC Barcelona verloren.

Vor allem Inter Mailand soll an einer Rakitic-Verpflichtung interessiert sein. Zuletzt stand der 31-Jährige jedoch wieder in der Startelf und verdiente sich gute Noten.

Rakitic, der zwischenzeitlich Abschiedsgedanken angedeutet hatte, scheint sich nun auf einen Verbleib im Camp Nou eingestellt zu haben.

"Wir werden sehen, was passiert, aber ich bereite mich darauf vor, in dieser Saison so viel wie möglich beizutragen", erklärte er.

"Ich bin seit fünf Jahren hier und habe meine wichtigsten Momente mit Barcelona erlebt. Ich bin überzeugt, dass das Beste noch kommt."

Rakitic war 2014 für 18 Millionen Euro vom FC Sevilla ins Camp Nou gewechselt. Seitdem machte er 285 Partien für die Blaugrana und gewann unter anderem vier Meisterschaften.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!