Tausch mit Diego Carlos oder Jules Kounde :Ivan Rakitic per Tausch in die alte Heimat?

ivan rakitic 2019 06 01
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Ivan Rakitic steht beim FC Barcelona noch bis 2021unter Vertrag. Dass er diesen erfüllt, scheint derzeit jedoch wenig wahrscheinlich.

Barcelona wollte Rakitic bereits im vergangenen Sommer verkaufen, damals sträubte sich der in der Schweiz geborene Mittelfeldakteur allerdings.

Mittlerweile soll sich Rakitic damit abgefunden haben, dass die Zeiten mit einem Stammplatz bei Barça vorbei sind. Der 32-Jährige liebäugelt mit einem Vereinswechsel.

ivan rakitic 2019 4
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Italienische Vereine (Juventus Turin, Inter Mailand, AC Mailand) sowie Atletico Madrid wurden als Abnehmer gehandelt, doch auch der FC Sevilla würde gerne mit Rakitic zusammenarbeiten.

Sportdirektor Monchi hatte Rakitic einst vom FC Schalke nach Andalusien gelotst und ihn 2014 für 17 Millionen Euro an Barça verkauft. Nun soll Rakitic zurückkehren.

Sevilla will aber keine hohe Ablösesumme für seinen verlorenen Sohn ausgeben. Daher ist laut SPORT ein Tauschdeal im Gespräch.

Barça soll ein Auge auf zwei Verteidiger des FC Sevilla geworfen haben: Den Brasilianer Diego Carlos (27, Vertrag bis 2024) und den jungen Franzosen Jules Kounde (21, Vertrag bis 2024).

Kounde kam im vergangenen Sommer für 15 Millionen Euro von Girondins Bordeaux zum FC Sevilla, Diego Carlos für die gleiche Ablösesumme aus Nantes.

Barça verfügt derzeit nur über drei erfahrene Innenverteidiger (Gerard Pique, Clement Lenglet, Samuel Umtiti), Youngster Jean-Clair Todibo ist an Schalke verliehen. Umtiti soll zudem verkauft werden.