FC Barcelona :Ivan Rakitic schiebt Barça-Frust- schlägt Inter Mailand zu?

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Als etablierter und routinierter Spieler hat sich Ivan Rakitic mehr als nur einen Startelfeinsatz erwartet. Die aktuelle Konstellation rund um ihn und dem FC Barcelona passt gar nicht in seinen Karriereplan.

"Ich weiß nicht, was passieren wird. Ich möchte für Barça spielen und nicht nur Teil dieser Mannschaft sein. Ich bin beim besten Klub der Welt, aber ich möchte spielen und nicht nur durch die Stadt spazieren und das Meer genießen", tätigte Rakitic eine klare Ansage.

Mit der kroatischen Auswahl geht es in der EM-Quali erst gegen Ungarn und im Anschluss nach Wales. Gruppe E führen die Adria-Kicker mit zehn Punkten aus fünf Spiele knapp vor der Slowakei  und Ungarn (beide 9 Punkte) an.

Was Rakitics Barça-Zukunft anbelangt, scheint tatsächlich vieles offen. Als sich im Sommer medial Wechselgerüchte um ihn hielten, bekannte sich der 31-Jährige zu den Katalanen.

Sehr wahrscheinlich, dass in den kommenden Wochen wieder Spekulationen aufpoppen. In Juventus Turin, Inter Mailand und Manchester United gibt es schließlich hochkarätige Interessenten.

Wie MUNDO DEPORTIVO mit Verweis auf TUTTOSPORT nun berichtet, steht Inter Mailand auf der Pole Position im Rennen um Rakitic.

Anzeige

Bereits im Winter könne es zu einem Wechsel des Ex-Schalkers in die Serie A kommen, heißt es. Rakitics Vertrag ist noch bis 2021 gültig.

Inter Mailand stehen italienischen Medienberichten zufolge für den Januar knapp 50 Millionen Euro für Neuzugänge zur Verfügung. Gut möglich, dass das Geld in Rakitic investiert wird…

» Barça-Bankdrücker Ivan Rakitic lässt seinen Frust raus

» Clement Lenglet erklärt Antoine Griezmanns Probleme bei Barça

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige