"Nie meine engsten Freunde" :Ivan Rakitic spricht über Lionel Messi und Luis Suarez

ivan rakitic 2020 9000
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Ivan Rakitic und Luis Suarez wechselten im Sommer 2014 gemeinsam zum FC Barcelona, der eine vom FC Sevilla, der andere vom FC Liverpool. Schon zugegen in der katalanischen Hauptstadt war damals Lionel Messi.

Rakitic, so wurde hinter vorgehaltener Hand vermutet, pflegte nicht das beste Verhältnis zu dem Südamerika-Duo Suarez und Messi. "Eigentlich habe ich dazu schon alles gesagt", wirkt Rakitic bei EL DESMARQUE etwas verstimmt. "Ich hatte zu ihnen nie eine enge Beziehung."

Bei einem Kader von 23, 24 Spielern sei es aber schwierig, zu allen Spielern eine enge Bindung aufrechtzuerhalten. Mit Blick auf die letzten Jahre zählt Rakitic Andres Iniesta, Marc-Andre ter Stegen, Kevin-Prince Boateng und Junior Firpo als engste Bezugspersonen auf.

lionel messi luis suarez 2019 001
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Hintergrund


Gleichzeitig stellt Rakitic klar, dass er Messi und Suarez immer respektiert habe: "Sie waren sechs Jahre lang meine Teamkollegen und sind sehr wichtige Spieler. Ich habe mich immer gut mit ihnen verstanden und habe größten Respekt." Er sei sehr dankbar dafür, wie er von beiden über die Jahre behandelt wurde.

Rakitic gab zu September-Beginn seine Rückkehr nach Sevilla bekannt. Die Andalusier investierten eine Mini-Ablöse von 1,5 Millionen Euro, die mit Boni aber um weitere neun Millionen Euro ansteigen kann. Rakitics Vertrag ist bis 2024 datiert.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!