Borussia Dortmund :Jadon Sancho: BVB kassiert bei Nachfolgesuche einen Korb

jadon sancho 2020 7
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Bei Borussia Dortmund herrschte in den vergangenen Monaten Betriebsamkeit in der Offensivabteilung. Thorgan Hazard und Julian Brandt kamen im vergangenen Sommer neu in die Mannschaft.

Im Winter gesellte sich in Erling Haaland (19) ein europaweit begehrter Mittelstürmer in die ohnehin schon gut aufgestellte Offensive hinzu.

Haaland wird wohl nicht der letzte Offensivtransfer gewesen sein. Paco Alcacer (26) will weg, Jadon Sancho wird von Top-Klubs aus der Premier League umworben.

Bei Alcacer soll Dortmund ab 40 Millionen Euro verkaufsbereit sein,  Sancho darf die Schwarzgelben dem Vernehmen nach im Sommer ebenfalls verlassen - sollten mindestens 100 Millionen Euro als Ablösesumme fließen.

Dortmund sucht bereits einen Nachfolger für den Rechtsaußen - und hat einen Kandidaten in der Ligue 1 ausgemacht: Isaac Lihadji (17)  von Olympique Marseille.

Der Jungstar wird bereits mit Ousmane Dembele verglichen. Anders als Dembele wird Isaac Lihadji aber Medienberichten zufolge nicht in den Signal Iduna Park wechseln - zumindest noch nicht.

Laut LA PROVENCE zieht es den hoch veranlagten Flügelstürmer nicht in die Bundesliga. Stattdessen wolle sich der Teenager OSC Lille anschließen.

Das sportliche Projekt dort reize ihn mehr als ein Wechsel ins Ausland. Vor allem die Aussicht auf einen Stammplatz beim Tabellenfünften der Ligue 1.

Lihadji ist in einer guten Verhandlungsposition. Sein Vertrag bei Olympique Marseille läuft am Saisonende aus, er kann ablösefrei wechseln.