Borussia Dortmund :Jadon Sancho kassiert Kritik von Sebastian Kehl

jadon sancho 2020 8
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Rund um Jadon Sancho waren in den letzten Wochen nicht nur positive Schlagzeilen zu vernehmen.

Auf die entsprechenden Verfehlungen hat nicht nur Borussia Dortmund, sondern inzwischen auch Lizenzspielerchef Sebastian Kehl Stellung bezogen.

"Ich habe selten einen Spieler gesehen, der in kurzer Zeit so eine Entwicklung genommen hat", so der ehemalige BVB-Profi gegenüber T-ONLINE.

"Er muss aber wie jeder andere Spieler wissen: Egal, wie gut du bist, es gibt Grenzen. Es gibt einen gewissen Rahmen, in dem sich alle Spieler bei uns bewegen können."

Das mehrfache Fehlverhalten Sanchos gipfelte darin, dass er für ein Wochenende sogar vom Spielbetrieb ausgeschlossen wurde.

"Fußball ist ein Mannschaftssport. Da muss man konsequent sein und im Sinne der Gruppe auch mal eine harte Entscheidung treffen", stellt Kehl klar.

Dass Sancho in Dortmund enorme sportliche Relevanz einnimmt, ist dagegen klar ersichtlich.

In bisher 26 Pflichtspielen steuerte der Überflieger starke 29 Torbeteiligungen bei. Sanchos Vertrag am Rheinlanddamm ist noch bis 2022 ausgelegt.