Champions League :James Milner berichtet von Frust bei Lionel Messi


Eine am Ende wenig überzeugende Saison des FC Barcelona nahm am Sonntag ihr Ende. Der Frust bei Lionel Messi und Mitspielern hielt aber schon deutlich früher Einzug. James Milner vom FC Liverpool wurde vom Superstar angeblich beleidigt.

  • Andre OechsnerDonnerstag, 30.05.2019
Foto: almonfoto / Shutterstock.com
Anzeige

Das 3:0 im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals gegen den FC Liverpool reichte dem FC Barcelona nicht, um in das Endspiel der Königsklasse einzuziehen – mit 0:4 fertigten die Reds Barça in der zweiten Begegnung ab.

An jenem 7. Mai hatte auch Lionel Messi einen rabenschwarzen Tag erwischt.

Gerade der sonst so überragende Superstar (51 Saisontore) fand in dem entscheidenden Spiel überhaupt nicht in die Spur – und ließ seinen Frust dementsprechend freien Lauf.

Gegenspieler James Milner berichtet in der DAILY MAIL, von Messi beschimpft worden zu sein.

"Er war gar nicht happy. Er hat mich auf Spanisch beschimpft auf dem Weg zur Kabine", sagt der 33-Jährige der Reds.

Und weiter: "Er nannte mich Burro. Übersetzt heißt das Esel, aber es steht auch für jemanden, der Leute umtritt. Ich hab ihn gefragt, ob er okay ist, aber er wollte nichts davon hören. Ich glaube, ihm war auch nicht klar, dass ich Spanisch verstehe. Er meinte: 'Du hast mich gefoult, weil ich dich mal getunnelt habe.' Aber ich bewundere ihn trotzdem, es ist einfach schwer gegen ihn zu spielen."

Video zum Thema

Am Wochenende ging Barça auch im Finale der Copa del Rey als Verlierer vom Platz. Trotz eines Tores von Vereinsheld Messi siegte am Ende der FC Valencia mit 2:1.

Somit dürfen sich der Kapitän und Mannschaftskollegen letztlich "nur" Spanischer Meister nennen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige