Real-Leihgabe :James Rodriguez: Bayern-Boss will den "Weltstar" halten


Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge (63) spricht sich für einen Verbleib von James Rodriguez (27) an der Säbener Straße aus.

  • Fabian BiastochSonntag, 10.03.2019
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Bis Mitte Juni müssen sich die Bayern entschieden haben: Darf James bleiben oder nicht? Karl-Heinz Rummenigge outet sich nun als Fan des Spielers.

"Ich muss klar sagen, dass hier alle happy mit ihm sind. Ich gehe fest davon aus, dass James auch in der nächsten Saison beim FC Bayern spielen wird", betonte der Vorstandsvorsitzende der Münchener in er AZ.

"Ich oute mich nach wie vor als Fan von James. Er hat einen unglaublichen tollen linken Fuß und ist für mich ein Weltstar."

Zuletzt wurde immer wieder über einen Abschied des Kolumbianers gesprochen.

Einmal, weil die Leistungen in der Hinrunde – auch verletzungsbedingt – durchwachsen waren, aber auch, weil ihm zu Trainer Niko Kovac kein sonderlich gutes Verhältnis nachgesagt wird.

Karl-Heinz Rummenigge denkt nicht, dass es da Konflikte gab oder gibt.

Video zum Thema

"Ich glaube nicht, dass die beiden ein Problem hatten", sagte der 63-Jährige über den Offensivspieler, der auf elf Tore aus 59 Pflichtspielen kommt.

Nach der Saison endet die zweijährige Leihe von James.

Dann müsste er entweder zu Real Madrid zurückkehren oder die Bayern verpflichten ihn dank einer Option für 42 Millionen Euro fest.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige