Anzeige

Real Madrid :James Rodriguez: England als Wunschziel - Manchester United plant Gespräche

james rodriguez 2019 6
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Wie geht es mit James Rodriguez (29) weiter? Bei Real Madrid hat er keine Zukunft, Cheftrainer Zinedine Zidane setzt nicht auf den kolumbianischen Nationalspieler.

In den letzten Spielen der Meistersaison 2019/2020 stand er nicht einmal mehr im Kader, nachdem bereits zuvor nur sporadisch zum Einsatz gekommen war. Seit seiner Rückkehr vom FC Bayern durfte James nur achtmal in LaLiga ran. Insgesamt kommt er auf 14 Einsätze.

Damit Real Madrid noch eine angemessene Ablösesumme kassieren kann, muss James in der anstehenden Transferperiode verkauft werden. 2021 könnte er ablösefrei gehen. Dann läuft sein Vertrag aus.

james rodriguez 2016 3
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Ein Wechsel zu Atletico Madrid schien zuletzt die wahrscheinlichste Variante für James zu sein, doch nun bringt der englische DAILY EXPRESS einen Transfer nach Manchester in Gespräch.

Der Zeitung zufolge werde sich Manchester United um James bemühen. Bereits in dieser Woche sollen Gespräche mit dem Berater des Mittelfeldregisseurs anstehen.

"James möchte lieber nach England als in ein anderes Land"

James gefalle "die Idee im Old Trafford zu spielen", so das Blatt. Allerdings seien auch Vereine aus Italien und Frankreich am Südamerikaner interessiert.

Die Premier League scheint aber das bevorzugte Ziel des WM-Torschützenkönigs von 2014 zu sein. Eine Quelle aus dem Umfeld des Spielers erklärte gegenüber der Zeitung: "Er möchte lieber nach England als in ein anderes Land".

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!