FC Everton :James Rodriguez glänzt - Kritiker plötzlich ganz kleinlaut

imago james 202010
Foto: Sportimage / imago images

Nach vier Spielen führt der FC Everton die Premier League an – alle sind begeistert von Neuzugang James Rodriguez, dessen Wechsel nach Liverpool aufgrund seiner durchwachsenen Vorsaison viel Skepsis entgegenkam. Der Kolumbianer bringt seine Kritiker zum Schweigen.

"James hat in Everton alles auf ein so hohes Level gebracht", rudert beispielsweise Darren Bent, der als einer der großen Kritiker dieses Transfergeschäfts gilt, zurück. "Wissen Sie was?", fragt er. "Ich werde hier die Hand heben. Ich war einer von denen, die sagten, dass James in der Premier League wirklich hart kämpfen muss. Ich entschuldige mich bei James Rodriguez und den Everton-Fans."

James ist in den ersten Saisonwochen einer der überragenden Spieler in der englischen Beletage. Beim 4:2 gegen Brighton & Hove Albion überragte er mit zwei Toren und einer Vorlage. In fünf Pflichtspielen kommt James bereits auf sechs Torbeteiligungen.

james rodriguez real madrid 10
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Jermaine Jenas, der genau wie Bent während seiner aktiven Karriere für Tottenham Hotspur aktiv war, schwärmt ebenfalls: "Er hat ohne Frage die Qualitäten eines Stars."

Hintergrund


Vor seiner Ankunft sei darüber diskutiert worden, ob er in Form sein würde oder nicht, erinnert sich Jenas, der ausführt: "Er hat die Fähigkeit, Dinge zu sehen, bevor sie geschehen. Er hat diese Klasse."

Und der Clou aus Everton-Sicht: Die Toffees holten James zum Nulltarif. Real Madrid gestanden sie lediglich eine Beteiligung am Weiterverkauf zu. James unterzeichnete einen Vertrag bis 2022.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!