Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Real-Leihgabe :James Rodriguez liebäugelt mit Rückkehr zu Real Madrid

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 24.01.2019

James Rodriguez (27) vom FC Bayern München hofft offenbar auf eine Rückkehr zu Real Madrid.

Werbung

Drei Jahre kickte der Torschützenkönig der WM 2014 im Estadio Santiago Bernabeu. Völlige Rückendeckung genoss er allerdings nur unter Carlo Ancelotti.

Dessen Nachfolger Rafael Benitez gab James Chancen, doch der Coach wurde bereits nach einem halben Jahr entlassen.

Zinedine Zidane übernahm - und James war abgemeldet. Unter dem französischen Erfolgscoach war der Kolumbianer nur das fünfte Rad am Wagen.

Die Folge: James verabschiedete sich aus dem Bernabeu und heuerte für zwei Jahre bei Bayern München an.

Dort machte Chefcoach Niko Kovac dem Superstar jüngst eine Ansage.

" Er spielt natürlich um seine Zukunft, das ist ja klar. Jeder, der einen Arbeitsvertrag haben möchte in einem Klub, muss Topleistungen bringen", so der Kroate in Richtung James.

Dass Bayern München seine 42 Millionen Euro schwere Kaufoption zieht und die bisherige Leihgabe James über das Saisonende hinaus verpflichtet, ist längst nicht sicher. Das stellte auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic klar.

James würde wohl nicht in Tränen ausbrechen, sollte Bayern auf seine Option verzichten und sich für ihn unter Santiago Solari eine neue Chance im Bernabeu auftun.

Werbung

Darauf lassen zumindest Aussagen seines Adoptivvaters in einem Interview mit der Sporttageszeitung MARCA schließen.

"Tief in seinem Herzen ist er ein Fan von Real Madrid, natürlich macht er sich Gedanken über eine Rückkehr", sagte Juan Carlos Restrepo.

Und weiter: "Er fühlt sich wohl in München, natürlich kann es sein, dass er ein paar Angebote hat. Ich habe keine Neuigkeiten, aber es gibt ja ein paar Gerüchte aus England."

Vor allem der FC Arsenal soll sich um den Südamerikaner bemühen, aber auch dem FC Liverpool wird Interesse nachgesagt.



Werbung

Real Madrid

Weitere Themen