Vertrag bis 2023 :Jan Oblak begründet Verlängerung bei Atleti


Jan Oblak hat sich nach seiner Vertragsverlängerung bis 2023 bei Atletico Madrid zu Wort gemeldet.

  • Fussballeuropa RedaktionDonnerstag, 18.04.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Jan Oblak war im vergangenen Sommer die Wunschlösung des FC Chelsea für die Neubesetzung seiner Torhüterposition, nachdem Thibaut Courtois zu Real Madrid gewechselt war.

Chelsea war bereit, Oblaks 100 Millionen Euro schwere Ausstiegsklausel zu aktivieren. Atleti wären somit die Hände gebunden gewesen.

Doch der Slowene sagte den Blues ab - und bekam von den Atleti-Bossen im Anschluss eine Vertragsverlängerung samt Gehaltserhöhung in Aussicht gestellt.

Diese erfolgte nun. Oblak bindet sich bis 2023 an den Europa-League-Sieger. Ursprünglich wäre sein Arbeitspapier 2021 ausgelaufen.

Der 26-Jährige freut sich. "Ich bin sehr glücklich über den Vertrag und glücklich, hier zu sein", sagte er.

Der Keeper weiter: "Ich werde immer mein Bestes geben, um diese Farben mit allem, was ich habe, zu verteidigen. Ich werde weiter hart arbeiten."

Video zum Thema

Die harte Arbeit des Schlussmanns in den vergangenen Jahren hat sich bereits ausgezahlt. Sein Chefcoach Diego Simeone erklärte ihn unlängst zum "besten Torhüter der Welt."

Oblak hat seit seinem 16 Millionen Euro schweren Wechsel von Benfica Lissabon zu Atleti 203 Partien absolviert, 115-mal blieb er ohne Gegentreffer.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige