Anzeige

Lob für Leo :Javier Pastore will von Lionel Messi lernen

javier pastore argentinien
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Am Dienstagabend tritt Javier Pastore mit Paris Saint-Germain in der Champions League beim FC Valencia an. Vor dem Duell gab der argentinischen Spielmacher dem spanischen Radiosender "Cadena Cope" ein Interview.

Dabei stellte der 23-Jährige aus Cordoba klar, dass PSG noch nicht zu den absoluten Topteams der Champions League gehört. "Wir haben noch nicht das Level wie der FC Barcelona oder Real Madrid, wir sind Neulinge in der Königsklasse", sagte der Mittelfeldakteur.

Auch zu den Gerüchten, nach denen Jose Mourinho und Cristiano Ronaldo zum französischen Vizemeister wechseln könnten, äußerte sich Pastore.

"Natürlich habe ich die Spekulationen mitbekommen. Es wäre wunderbar, wenn sie zu uns kommen würden. Wir sind zufrieden mit Ancelotti, aber man weiß nie was kommen wird", sagte Pastore. Mourinho und Cristiano Ronaldo seien zwei sehr große Namen im Fußball, so der Nationalspieler.

Ebenfalls einen großen Namen im Fußball hat Lionel Messi. Javier Pastore will von seinem berühmten Landsmann lernen. "Messi will immer gewinnen. Diesen Siegeswillen wollen wir auch verinnerlichen", sagte der ehemalige Spielmacher von US Palermo, der 2011 für 42 Millionen Euro in die französische Hauptstadt gewechselt war.

Folge uns auf Google News!