Barça-Leihgabe :Jean-Clair Todibo erklärt Entscheidung für Schalke

jean clair todibo 2020 103
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Jean-Clair Todibo ist bis zum Saisonende vom FC Barcelona an den FC Schalke 04 ausgeliehen. Auch der AC Mailand und englische Vereine buhlten um den Innenverteidiger.

Warum sagte Todibo den Königsblauen zu? Er sei vom Projekt auf Schalke einfach überzeugt gewesen.

"Bei den Gesprächen mit den Verantwortlichen des Klubs hat mich das Projekt überzeugt, mit jungen Spielern den Erfolg zu suchen. Deshalb habe ich mich für Schalke 04 entschieden", erklärte der junge Franzose seine Entscheidung für den Bundesligisten.

Jean-Clair Todibo hat auch konkrete Ziele mit den Königsblauen: "Mit der Mannschaft am besten die Champions League erreichen und einfach das Beste aus der Saison rauszuholen."

Hintergrund


Der vom FC Barcelona ausgeliehene Defensivspieler soll bei Schalke vor allem die Abwehr stärken.

Dort stehen nach den Verletzungen von Benjamin Stambouli und Salif Sané nur noch Matija Nastasic und Ozan Kabak als Innenverteidiger zur Verfügung.

"Ich bin ein defensiver Spieler, aber natürlich liegen meine Stärken eher in der Innenverteidigung als im defensiven Mittelfeld", ergänzte Todibo mit Blick auf seine neue Rolle.

Trainer David Wagner setzt auf den 21-Jährigen, der "zu den besten jungen Innenverteidigern gehört, die es derzeit in Europa gibt".

"Wir alle werden ihn bestmöglich dabei unterstützen, sein offensichtliches Potenzial weiterzuentwickeln. Darauf freuen wir uns sehr", ergänzte er.