FC Bayern :Jerome Boateng als Schnäppchen nach Italien?

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Durch die Verpflichtungen von Lucas Hernandez und Benjamin Pavard war klar, dass der FC Bayern einen seiner arrivierten Innenverteidiger in diesem Sommer abgeben wird.

Jerome Boateng gilt als der wahrscheinlichste Kandidat.

Der BILD zufolge vermeldet Inter Mailand großes Interesse an einer Verpflichtung des ehemaligen deutschen Nationalspielers.

Die Bayern seien aber wohl nicht bereit, Boateng für eine Summe "deutlich" unter 20 Millionen Euro gehen zu lassen.

In der heutigen Fußballwelt ginge jene Preisvorstellung der Münchner aber ohne Probleme als Schnäppchen durch.

Seinen Platz als Stammverteidiger wurde Boateng in dieser Saison los, Mats Hummels und Niklas Süle bildeten in der Zentrale das IV-Pärchen.

Anzeige

Boateng hatte schon im vorigen Sommer mit einem vorzeitigen Abschied geliebäugelt, Paris St. Germain galt damals als heißer Interessent.

Zu einer Übereinkunft ist es aber bekanntermaßen nicht gekommen.

Das Interesse von Inter Mailand verwundert indes. In Diego Godin (33) steht bereits ein Routinier für die Innenverteidigung vor der Ankunft.

Anzeige

In Milan Skriniar und Stefan de Vrij stehen zudem zwei Hochkaräter in der Abwehrzentrale zur Verfügung. Mit Miranda (34) zudem ein zuverlässiger Backup.

Mehr Sinn machen Berichte aus Italien, laut denen Juventus Turin Interesse an Jerome Boateng zeigt.

Mit Andrea Barzagli (38, Karriereende) verlässt ein Routinier die Juve-Innenverteidigung. Die Wunschkandidaten Matthijs de Ligt (Ajax Amsterdam) und Samuel Umtiti (25, Barça) sind aktuell nicht zu haben.

» Trainer-Karriere: Miro Klose plant nächsten Schritt

» Philippe Coutinho: Bayern-Verbleib oder Insel-Rückkehr

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige