FC Bayern :Jerome Boateng für Milan zu teuer

Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Spielt Jerome Boateng bald in der italienischen Serie A statt für Bayern München in der Bundesliga?

Wie das italienische Online-Portal CALCIOMERCATO.COM berichtet ist Fali Ramadani, seit Oktober vergangenen Jahres Berater des Abwehrhünen, derzeit in der Serie A auf der Suche nach einem neuen Klub.

Dort soll er unter anderem auch beim AC Mailand vorgesprochen haben. Doch für Milan sind die Dienste von Jerome Boateng zu teuer.

Sie hätten zwar Interesse signalisiert, aber lehnten einen möglichen Transfer wegen der zu hohen Gehaltsforderungen des 31-Jährigen ab.

Boateng erhält bei den Bayern elf Millionen Euro pro Jahr und gehört damit zu den Spitzenverdienern.

Angesichts der durchwachsenen Leistungen der vergangenen Monate erscheint es aber schwierig, dass ein anderer Verein ihm so viel zahlen will. Als weiterer heißer Kandidat gilt der FC Arsenal.

Anzeige

Bayern-Trainer Hansi Flick geht derweil von einem Verbleib seines Spielers aus. "Jerome ist ein Spieler des FC Bayern", stellte der Coach im Trainingslager klar.

"Er hat im Urlaub gut trainiert. Ich bin gespannt, wie die nächsten Wochen aussehen. Ich vergeude im Moment keine Gedanken damit, ob er wechselt. Ich kann es mir im Moment nicht vorstellen."

» Ablösefrei im Sommer: FC Bayern will Juwel aus der Ligue 1

» Heikle Situation: Lucas Hernandez wird den Bayern noch länger fehlen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige