FC Bayern :Jerome Boateng: Last-Minute-Wechsel zu Juve geplatzt!

Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Jerome Boateng bleibt Bayern München wohl erhalten. Der Weltmeister von 2014 bat um Erlaubnis mit dem italienischen Meister zu verhandeln und bekam das Okay aus der Säbener Straße.

Der Wechsel musste schnell über die Bühne gehen, das Transferfenster in der Serie A ist nur noch bis 2. September, 20:00 Uhr geöffnet.

Jerome Boateng, seit 2011 in München, ist noch bis Juni 2021 an den FC Bayern gebunden, doch schon während der WM im Vorjahr wurden Wechselgerüchte seitens der Vereinsführung angeheizt.

Und auch bei der Doublefeier im Mai empfahl Präsident Uli Hoeneß dem Verteidiger sich nach einem neuen Verein umzusehen.

Auch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bekräftigte unlängst, dass Bayern ihn gern abgeben würde.

Juventus Turin muss monatelang auf Giorgio Chiellini verzichten. Der 35-Jährige hatte sich im Training das Kreuzband gerissen.

Anzeige

Neben Leonardo Bonucci fehlt der Alten Dame nun aber ein international erfahrener Innenverteidiger.

Matthijs de Ligt kam zwar für 75 Millionen Euro, ist aber mit seinen 20 Jahren noch weitaus weniger erfahren als Chiellini/Bonucci  bzw. Boateng.

Zudem stehen noch Daniele Rugani  und Merih Demiral als Fachkräfte für das Abwehrzentrum beim italienischen Rekordmeister unter Vertrag.

Laut Sky ist der Abschied von Jerome Boateng zu Juve geplatzt. Demnach konnten sich der Bayern-Verteidiger und der italienische Rekordmeister nicht einigen

» Lothar Matthäus befürwortet Guardiola-Rückholaktion

» Lewandowski-Thronfolger: Die Bayern baggern an Haaland

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige