Real Madrid :Jesus Vallejo denkt nicht an Real-Abschied

jesus vallejo 2018 4
Foto: /
Werbung

In den letzten Zügen der vorhergehenden Saison kam Jesus Vallejo dreimal über 90 Minuten zum Einsatz; das war es dann auch im Großen und Ganzen mit Einsatzminuten.

In Real Madrids Starensemble wird schlicht auf andere Spieler gesetzt (Sergio Ramos, Raphael Varane, Nacho Fernandez).

Aufgrund seiner misslichen Lage würde man meinen, dass ein Vereinswechsel – wenn auch nur auf Leihbasis – die beste Option für einen erst 22-jährigen Profi ist. Zumindest bei Vallejo liegt man in dieser Hinsicht daneben.

"Selbstverständlich sehe ich mich in der kommenden Saison bei Real Madrid. Ich arbeite immer hart, um dran zu bleiben, zu konkurrieren und parat zu sein, wenn ich spielen muss", erklärt der Spanier bei einem Sponsorentermin mit Nike.

Er sei sich im Klaren darüber, dass er bei Real bleiben möchte.

Hintergrund


"Ich bin bei diesem Klub sehr glücklich und fühle mich sehr gemocht, sowohl von den Fans als auch von den Mitspielern", so der frischgebackene U21-Europameister.

Dass ihm auch in der kommenden Saison Spielpraxis abgeht, scheint ihn nicht zu stören.

Auf Vallejos Position kommt mit dem Zukauf von Eder Militao (50 Mio. €, FC Porto) sogar noch weitere Konkurrenz hinzu.

Und die belebt bekanntlicherweise das Geschäft, was auch Vallejo weiß: "Die Neuverpflichtungen sind willkommen. Es sind sehr gute Spieler, die uns sicherlich sehr helfen werden."