Paulo Futre erklärt :Joao Felix: Ein Mix aus Kaka, Rui Costa und Joao Pinto


Antoine Griezmann wird Atletico Madrid verlassen, auch wenn die offizielle Bestätigung noch aussteht. In Joao Felix hat Atleti bereits den Nachfolger für den Weltmeister verpflichtet. Ex-Atelti-Kicker Paulo Futre hält große Stücke auf seinen Landsmann.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 10.07.2019
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Für 127 Millionen Euro Ablöse sicherte sich Atletico Madrid die Dienste des portugiesischen Youngsters von Benfica Lissabon.

Gut angelegtes Geld, wenn es nach Ex-Atleti-Star Paulo Futre (1987-1993, 1997-1998) geht.

"Ich denke, er ist eine Mischung aus Rui Costa, Kaka und Joao Pinto", sagte der ehemalige portugiesische Nationalspieler gegenüber RADIO MARCA.

Futre weiter: "Von Rui Costa hat er die Eleganz, von Kaka die individuelle Klasse und von Joao Pinto den Instinkt des Torschützen."

Für Joao Felix könne die hohe Ablösesumme allerdings ein Problem werden, warnt Futre: "Wenn er aber dann am 7. Spieltag gegen Real Madrid eine gute Leistung zeigt, ist das kein Thema mehr."

Joao Felix, der mit seinem berühmten Landsmann Cristiano Ronaldo verglichen wird, präsentierte sich bei seiner Vorstellung bei den Colchoneros selbstbewusst.

Video zum Thema

"Ich möchte meine eigene Geschichte schreiben", sagte der Nationalspieler: "Er ist Cristiano und ich bin Joao Felix."

Dass er es drauf hat, bewies Joao Felix in den Monaten nach seinem Debüt bei Benfica Lissabon.

Die eindrucksvolle Bilanz des Youngsters: 20 Tore und 43  Partien, darunter ein Dreierpack in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige