Goldener Boy 2019 - Top10 :Joao Felix hängt Jadon Sancho, Ansu Fati und Co. ab

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Joao Felix hat im vergangenen Sommer einige Rekorde aufgestellt. Er ist der teuerste Neuzugang in der Vereinsgeschichte von Atletico Madrid.

Benfica Lissabon bescherte er eine Rekord-Ablöse von 126 Millionen Euro. Damit ist er der teuerste Verkauf des Rekordmeisters und der teuerste Transfer der portugiesischen Liga.

Sportlich hat der Nachfolger von Antoine Griezmann nach starken Monaten in gewohnter Umgebung bei Benfica Lissabon auch bei Atleti bereits überzeugt.

Der Lohn: Joao Felix wurde zum besten U21-Spieler gekürt. Die Wahl Golden Boy 2019 der italienischen Sporttageszeitung TUTTOSPORT gewann er mit großem Vorsprung.

332 Stimmen hat der Youngster erhalten und damit beinahe doppelt so viele wie der zweitplatzierte Jadon Sancho (175) von Borussia Dortmund.

Auch Bayer Leverkusens Kai Havertz (75) und Salzburg-Shootingstar Erling Haaland (74) verwies Joao Felix auf die Plätze.

Anzeige

Joao Felix folgt auf Matthijs de Ligt. Der Vorjahressieger, im Sommer für 85 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin gewechselt, landete bei der diesjährigen Wahl auf Rang fünf (71).

Barcelonas Shooting-Star Ansu Fati, der gerade erst seinen 17. Geburtstag feierte, lief hinter De Ligt auf dem sechsten Rang (49) ein, vor Phil Foden  von Manchester City (46 Stimmen).

Die Top10 in der Übersicht:

1. Joao Felix (Atletico): 332 Stimmen
2. Jadon Sancho (BVB): 175
3. Kai Havertz (Leverkusen): 75
4. Erling Haaland (Salzburg): 74
5. Matthijs de Ligt (Juve): 71
6. Ansu Fati (Barça): 49
7. Phil Foden (Man City): 46
8. Gianluigi Donnarumma (Milan): 37
9. Nicolo Zaniolo (Roma): 36
10. Donyell Malen (PSV): 35

» Suarez-Erbe: Barça nimmt Donyell Malen ins Visier

» "Mein bestes Tor" - Luis Suarez feiert seinen Wahnsinns-Treffer

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige