Anzeige

Atletico Madrid :Joao Felix spricht über Zukunftspläne und enthüllt Tränen

joao felix 2019 08 001
Foto: lev radin / Shutterstock.com
Anzeige

Joao Felix ist der neue Hoffnungsträger von Atletico Madrid. Der junge Portugiese wurde im vergangenen Sommer als Nachfolger für Antoine Griezmann verpflichtet.

Wie groß das Vertrauen der Colchoneros in den Offensivakteur ist, zeigt nicht zuletzt die investierte Ablösesumme in Höhe von 126 Millionen Euro.

Damit ist Joao Felix nicht nur der teuerste Portugiese der Fußballgeschichte, sondern auch Rekordtransfer von Benfica Lissabon und Atletico Madrid.

Unterschrieben hat Joao Felix bis 2024 im Wanda Metropolitano. Eines Tages will er aber wieder das Dress von Benfica tragen.

"Jetzt sehe ich, wie glücklich ich bei Benfica war", erklärte der Nationalspieler gegenüber BENFICA PLAY.

"Ich habe vor, eines Tages wiederzukommen und den Verein zu prägen", führte der 20-Jährige weiter aus.

Seinen internationalen Durchbruch hatte Joao Felix einst in der Europa League geschafft. Gegen Eintracht Frankfurt schoss er in der Europa League drei Tore.

"Nach dem dritten Tor habe ich geweint", blickt Joao Felix emotional zurück auf seine Galavorstellung.

Der Grund: "Das war eine Befreiung", erklärt der Offensivakteur. "Zwei Tage zuvor hörte ich in der Umkleidekabine Kommentare, dir mir nicht gefallen haben. Dann kam der Hattrick."

Für Atletico Madrid hat Joao Felix bisher 19 Spiele in Primera Division und Champions League absolviert. Seine Bilanz: Vier Tore und eine Vorlage.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!